Bunny Hop

Kategorie: Basics, Springen
Schwierigkeitsgrad: Level 2 (von 4)

Ein Bunny Hop ist eine Sprungtechnik, mit der man beim Mountainbiken kleine Hindernisse überspringen kann. Ein Bunny Hop funktioniert ohne Absprungrampe, der Lift wird über eine Tief-Hoch-Bewegung erreicht, ähnlich wie bei einem Strecksprung.

Wichtig: beim Bunny Hop springt man nicht mit beiden Rädern gleichzeitig ab, sondern erst mit dem vorderen, danach mit dem hinteren. Um das zu erreichen senkt man den Körper zentral über dem Bike ab, führt die Hüfte nach hinten und zieht dann bei der Aufwärtsbewegung mit den Armen den Lenker nach oben (und zur Hüfte). Der virtuelle Druckpunkt liegt zwischen Tretlager und Hinterachse.

Führt man diesen Strecksprung kräftig aus, verlässt auch das Hinterrad beim Strecken der Beine den Boden. Dabei wird Körperspannung aufgebaut, damit die Füße den Druck auf die Pedalen auch nach hinten ausüben können. So lässt sich auch das Hinterrad vom Boden abheben, ohne dass man von den Pedalen rutscht.

In dieser Phase des Bunny Hops schiebt man Oberkörper und Lenker nach vorne und zieht durch Anwinkeln der Knie das Hinterrad weiter in die Höhe. So lassen sich Hindernisse überwinden. Bei der Landung setzt dann das vordere vor dem hinteren Rad wieder auf dem Boden auf.

Wie Bunny Hops mit dem MTB genau funktionieren, könnt ihr euch in diesen Anleitungen anschauen:

Videos (Tutorials)


Share on Tumblr Pin on Pinterest

Anzeige